MenuKreisgruppe Freyung-GrafenauBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Leben für die Moore – Grenzüberschreitender Moorschutz am Grünen Band Europa

Moore sind von besonderer Bedeutung für den Erhalt der heimischen Artenvielfalt sowie für die Wasserrückhaltung (Speicherung von Wasser durch Torfmoose) und den Klimaschutz (Bindung von Kohlendioxid im Moorkörper). Zusammen mit den Nationalparken Šumava und Bayerischer Wald sowie der tschechischen Universität Budweis führt der BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) ein 6,5-jähriges Projekt für Erhalt und Entwicklung naturschutzfachlich wertvoller Moor- und Feuchtlebensräume am Grünen Band Bayern-Tschechien, dem wertvollen Lebensraumverbund am ehemaligen Eisernen Vorhang, durch. Die Laufzeit des EU-geförderten Vorhabens ist August 2018 bis Dezember 2024.

Fokus der BN-Aktivitäten liegt auf den Natura 2000-Gebieten „Bischofsreuter Waldhufen“ und „Moore bei Finsterau und Philippsreut“ in den Gemeinden Haidmühle und Philippsreut. Beide Gemeinden werden in die Vorbereitung und Umsetzung naturschutzfachlicher Maßnahmen sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit einbezogen. Entstehende Kosten werden komplett über die Projektfinanzierung abgedeckt (60% EU-Förderung, 34 % Förderung durch Bayerischen Naturschutzfonds und 6% Mittel des BN).

Ziel des Projektes ist die Förderung von Mooren und deren Lebensgemeinschaften u.a. durch die Wiederherstellung eines natürlichen Wasserhaushaltes. Geplant sind der Ankauf von Moor- und Feuchtflächen in drei Projektgebieten und die Umsetzung von Renaturierungsmaßnahmen wie Entbuschung und Wiedervernässung in vier Projektgebieten. Erste Umsetzungsmaßnahmen sollen ab Mitte 2019 auf einer BN-eigenen Fläche in Bischofsreut (Langreut) erfolgen. Alle naturschutzfachlichen Maßnahmen erfolgen nach Vorgaben der Managementpläne für die Natura 2000-Gebiete und in Abstimmung mit den zuständigen Naturschutzbehörden sowie den Anrainern der Flächen. Als begleitende Öffentlichkeitsmaßnahmen sind unter anderem mehrere öffentliche und grenzübergreifende Veranstaltungen, Pressebereisungen sowie Führungen geplant.

Die Waldhufenlandschaft in den Gemeinden Haidmühle und Philippsreut gehört zusammen mit den beiden Nationalparken Bayerischer Wald und Šumava zu einem der ökologisch herausragenden Gebiete entlang des Grünen Bandes Europa. Die Initiative Grünes Band Europa hat den Erhalt der wertvollen Lebensräume entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs vom Eismeer im hohen Norden bis in den mediterranen Süden zum Ziel. Der BN mit dem BUND Fachbereich Grünes Band ist seit 1989 für den Schutz des Grünen Bandes aktiv. In der europäischen Initiative ist er als Regionalkoordinator für Zentraleuropa und im Vorstand des Grüne Band Europa-Vereins tätig. In dieser Funktion hat der BN im Jahr 2015 die Gemeinde Haidmühle für ihr langjähriges Engagement für Erhalt und Weiterentwicklung der Bischofseuter Waldhufen als erste „Modellgemeinde am Grünen Band Europa“ ausgezeichnet.

Das Projekt „LIFE for MIRES“ (Teilgebiet Haidmühle und Philippsreut) wird umgesetzt durch den BUND Fachbereich Grünes Band sowie die BN Kreisgruppen Freyung-Grafenau und Passau.

Mehr zum Gesamtprojekt erfahren Sie hier.


Weitere Informationen


Kontakt:

Melanie Kreutz
BUND Fachbereich Grünes Band 
Hessestr. 4
90443 Nürnberg
Tel. 0911-575294-14
melanie.kreutz@bund-naturschutz.de