MenuKreisgruppe Freyung-GrafenauBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Sommerpicknick der Kreisgruppe mit Mini-Exkursion

So was nennt man Wetterglück: Pünktlich zum Beginn des Picknicks machte der Himmel auf und bescherte den Gästen des „Kaffeeklatschs an der Kalten Moldau“ warme trockene Witterung. Gut versorgt wurden die Picknickbesucher heuer gleich von zwei Seiten: Große Unterstützung erfuhr die BN-Kreisgruppe Freyung-Grafenau durch den Kneippverein Bischofsreut in Persona von Vorsitzender Daniela Rudolfi-Müller und ihren fleißigen Kolleginnen. Kaffee und Kuchen sowie „Bier und Brot“ stillten den Hunger. Musikalisch bestens unterhielten die Musiker der Gruppe „Zammgwürfet“, die aus der Gemeinde Ringelai nach Haidmühle gereist waren. Nicole Eiler, Günter Neubauer, Thomas Riedl und Robert Riedl präsentierten in eigenwilligen Interpretationen eine reiche Auswahl an bayerischen und österreichischen Liedern aus der Folkszene.

Einen Einblick in die ganz eigene Landschaft der Moor- und Feuchtflächen konnten sich Interessierte auf einem kleinen Spaziergang verschaffen. Geführt vom Biologen Karel Kleijn staunten die Besucher, darunter auch Vertreter des Gemeinderates Haidmühle, über die vielfältigen Funktionen dieser besonderen Landschaftstypen. Lang und ausgiebig wurden die Führungen angenommen. Karel Kleijn und Peter Mayer von der Kreisgruppe lobten dabei die konstruktive gute Zusammenarbeit mit der örtlichen Gemeinde, vertreten durch Mitglieder des Gemeinderats, zu Gunsten der Flächen im Tal der Kalten Moldau nordöstlich von Haidmühle, die Gemeinde Haidmühle wurde mittlerweile ja als Modellgemeinde am Grünen Band ausgezeichnet. Diese gelten als landesweit bedeutsamer Moorkomplex und sind Bestandteil des „Grünen Bandes“. Die hohe Wertigkeit des Grenzstreifens, der eine große Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten sowie Lebensräumen in sich birgt, erkannte man bereits frühzeitig. Über 12500 Kilometer entlang des einstigen Eisernen Vorhangs schlängelt sich das „Grüne Band“ als einzigartiger Biotopverbund, davon 1393 Kilometer durch Deutschland. (Text: Christiane Grapentin, alle Fotos: Peter Mayer)