MenuKreisgruppe Freyung-GrafenauBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Eröffnung der Ausstellung "25 Jahre Grünes Band Deutschland"

Christiane Grapentin hält die hier angezeigte Eröffnungsansprache
stellvertretender Landrat Behringer spricht ein Grußwort
Diese Tafel informiert über die GRÜNES-BAND-Flächen im Landkreis FRG

Eröffnung der Wanderausstellung „Das Grüne Band“ im Landkreis Freyung-Grafenau, 17.April 2014
die Ansprache von Christiane Grapentin in Vertretung des 1. Vorsitzenden Dr. Peter Mayer:

Der Eiserne Vorhang teilte Europa fast vier Jahrzehnte. Vom Eismeer bis ans Schwarze Meer verlief eine politische, ideologische und räumliche Barriere, deren Unmenschlichkeit sich auch in Deutschland zeigte: Stacheldraht, Mauern und Minen trennten Ost und West, Familien und Freunde.

Diese unmenschliche Grenze gab allerdings der Natur Zeit Atem zu schöpfen und sich zu erholen. Nicht nur in Deutschland, überall entlang der Grenzen blieben wertvolle Lebensräume als Refugium für seltene Pflanzen und Tiere erhalten. Über 12.500 km entlang des einstigen Eisernen Vorhangs, davon 1.393 km durch Deutschland, schlängelt sich der einzigartige Biotopverbund - das Grüne Band!

Schon 14 Jahre vor dem Fall des Eisernen Vorhangs wurden Fachleute des bayerischen Landesverbandes des BUND, des Bund Naturschutz in Bayern, auf die Vogelwelt im innerdeutschen Grenzstreifen aufmerksam. Sie entdeckten eine große Vielfalt an Arten und Lebensräumen. Seit 1989 engagiert sich der BUND gemeinsam mit vielen weiteren Organisationen und Behörden für den Erhalt des Grünen Bandes. Und so kann diese Lebenslinie, das „Grüne Band Deutschland“ in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag feiern.

So viel zum Informativen. Nun aber ein paar Gedanken, einige Überlegungen:

Die Wurzel des Wortes „grün“ liegt in dem alten germanischen Wort „ghro“, was so viel wie „wachsen und gedeihen“ bedeutet. („to grow“ im Englischen)

Grün verbindet man mit dem Frühling, dem entstehenden Leben und den wachsenden Pflanzen. Als Farbe der jährlichen Erneuerung und des Triumphs des Frühlings über den kalten Winter symbolisiert Grün die Hoffnung und die Unsterblichkeit.

Aufgrund ihrer Naturnähe wirkt die Farbe Grün beruhigend und harmonisierend. Die positive Heilwirkung der Farbe Grün für Körper und Seele wurde übrigens bereits von Hildegard von Bingen besprochen. Grün bewirkt eine Konzentration auf das Wesentliche.

Grün kann durch die Farbmischung aus Blau und Gelb hergestellt werden. Insofern vereint die Farbe Grün das Geistige der Farbe Blau mit der emotionalen Wärme der Farbe Gelb. Beides zusammen schafft Wachstum und Weisheit.

Der Begriff „Band“ ist verwandt mit dem Wort „binden“, stammt ebenfalls aus dem Germanischen und bedeutet „festmachen, zusammenfügen“.

Das Grüne Band - Symbol für die Vereinigung zwischen Ost und West - für grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Das Grüne Band verbindet Menschen über Grenzen hinweg und zeigt, dass ein vereintes Europa nicht nur ein kulturelles Erbe, sondern auch ein gemeinsames Naturerbe hat.

Welch österliche Botschaft steckt in diesem Grünen Band: Der Triumph des Lebens über den Tod.

In diesem Sinne ein gesegnetes und frohes Osterfest!