MenuKreisgruppe Freyung-GrafenauBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Die neu gewählte Vorstandschaft der Kreisgruppe des Bund Naturschutz mit Ehrengästen: Otto Lendner (von links), Peter Mayer, Christiane Grapentin, Antje Laux, Elmar Hartl, Thomas Bauer, Manfred Schauer, Josef Pauli, Landrat Sebastian Gruber, Heike Dülfer, Karel Kleijn, Bürgermeister Manfred Eibl, Hans Madl-Deinhart und Bürgermeister Max Köberl.
Für Landrat Sebastian Gruber gilt es "immer abzuwägen zwischen Belangen der Natur, des Menschen und der Wirtschaft".
"Alter" und "neuer" Vorsitzender zugleich: Peter Mayer führt die Bund Naturschutz Kreisgruppe FRG an.

(alle Bilder: Hermann Schoyerer)

Zur traditionellen Jahresversammlung hatten Vorstandschaft und Geschäftsleitung der Kreisgruppe Freyung-Grafenau des Bund Naturschutz (BN) ins Landhotel Koller geladen. Einen umfangreichen Tätigkeitsbericht präsentierte Vorsitzendender Peter Mayer und stellte die Tätigkeiten der Vorstandschaft vor, die auf ein arbeitsreiches Jahr 2016 zurückblicken kann. Anschließend standen noch die Neuwahlen der Vorstandsriege an, wobei sich im Wesentlichen keine Änderungen ergaben: Peter Mayer ist weiterhin Vorsitzender des Bund Naturschutz im Landkreis.

Der Vorsitzende Peter Mayer konnte neben Mitgliedern und interessierten Gästen auch Landrat Sebastian Gruber sowie die Bürgermeister Max Köberl (Ringelai) und Manfred Eibl (Perlesreut) zur Jahresversammlung in Ringelai begrüßen. Ein ereignisreiches vergangenes Jahr 2016 liegt hinter der Vorstandschaft der Kreisgruppe Freyung-Grafenau des Bund Naturschutz. Das wurde beim Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden schnell offensichtlich. Aus der Vielzahl der Aktivitäten hatte Peter Mayer einige herausgegriffen und ließ anhand von Bildern das Natur- und Umweltschutzjahr 2016 Revue passieren. Flächenreferent der Kreisgruppe Karel Kleijn steuerte seinerseits Informationen über die Liegenschaften des Vereins bei, insbesondere berichtete er von den Aktivitäten am „Grünen Band“. Des Weiteren informierte Referent Kleijn über die Stellungnahmen der Kreisgruppe hinsichtlich der Ausweisung von neuen Gewerbe- und Baugebieten in den Gemeinden.

Schatzmeisterin Heike Dülfer verlas den Kassenbericht, Kassenprüfer Sebastian Schlutz bestätigte eine ordnungsgemäße Buchhaltung und empfahl die Entlastung der Vereinsleitung. Diese erfolgte einstimmig. Soweit war es gute Routine, dann folgte der Tagesordungspunkt „Neuwahl der Vereinsleitung“. Bürgermeister Köberl übernahm die Wahlleitung gemeinsam mit Markus Linkenheil, Klimaschutzmanager der Stadt Freyung, und Geschäftsstellenleiterin Christiane Grapentin. Zügig wurde eine neue Vereinsleitung gewählt, darunter keine wirklich „neuen Gesichter“, jedoch ergab sich ein Ämtertausch.

Dr. Peter Mayer aus Ringelai führt weiterhin die Kreisgruppe an, Antje Laux aus Spiegelau ist wie gehabt seine Stellvertreterin, Heike Dülfer übernimmt das Amt der Schatzmeisterin, Josef Pauli das des Schriftführers, sechs Beisitzer hat die Vereinsleitung künftig: Elmar Hartl aus Freyung, Karel Kleijn aus Hohenau, Hans Madl-Deinhart aus Grainet, Otto Lendner aus Ringelai, Michael Haug aus Grafenau und Manfred Schauer aus Waldkirchen. Delegierte zur Landesdelegiertenversammlung des Bund Naturschutz in Bayern sind Heike Dülfer aus Thurmansbang und Thomas Bauer aus Jandelsbrunn, Christiane Grapentin aus Ringelai und Karel Kleijn aus Hohenau wurden zu Delegierten für den Kreisjugendring gewählt. Sebastian Schlutz wurde zum Kassenprüfer bestellt. (Ch. Grapentin)